Schule

 Assin Akonfudi

 

Ausstattung der Schule
mit Lernplätzen

 Karte Assin

 

"Bildung braucht Platz, Kinder brauchen Lernplätze"

Das Projekt entstand nach einem Besuch von Christa Amelung in der Schule des Dorfes Assin Akonfudi in den Sommerferien 2019. Assin Akonfudi liegt an der N8 zwischen Cape Coast und Kumasi im Assin North Municipal District in Central Region.

In der Schulanlage mit Kindergarten, Primary School und Junior Highschool lernen 500 Schüler und Schülerinnen aus Assin Akonfudi und Umgebung.

Die einstöckigen Schulgebäude, die seit den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts nicht nennenswert renoviert wurden, sind in einem schlechten Zustand. Ein vor Jahren auf Initiative der Regierung begonnener Schulneubau wurde nicht fertiggestellt und die davon zurückgebliebenen Bauruinen sind inzwischen mit Buschwerk bewachsen. Es gibt einfache offene Kochstellen auf Steinen, auf denen das Schulessen zubereitet wird. Die einzige Wasserpumpe in der Nähe der Kochstellen ist nicht intakt. Sanitäranlagen fehlen völlig.

  Bild anklicken, um die Bildergalerie zu öffnen  

 

2019

An den Schulwänden in Lehmziegelbauweise zeigen sich teilweise große Risse und in den Fußböden gibt es Löcher. In einigen Klassen fehlen die Seitenwände. Jeder Klassenraum ist an einer Stirnseite mit einer großen Tafel ausgestattet, doch sind diese Tafeln teilweise sehr alt und kaum benutzbar. Die Wellblechdächer zeigen sehr viele Ausbesserungen, aber es gibt offene Stellen. Die hölzernen Türen und Fensterläden sind kaputt. Es gibt einen abschließbaren Raum, in dem während der Ferien die vorhandenen Schulbänke gelagert werden, damit sie keinen Schaden nehmen.

Für die 500 Schüler und Schülerinnen sind nicht ausreichend Schulbänke vorhanden. 300 Lernplätze fehlen. Die Kinder, die keinen Lernplatz (Schulbank und Tisch) haben, müssen Stühle von zu Hause mitbringen oder auf dem Boden sitzen. Viele Kinder kommen nicht zur Schule, weil sich die Eltern keinen Stuhl leisten können.

Schulleiter und Lehrerkollegium nannten die fehlenden Lernplätze als dringendstes Problem, um den Schulbesuch zu sichern. Deshalb sammeln wir Spenden für Lernplätze in der Schule von Assin Akonfudi.

Die Bänke und Tische werden vom Tischler im Dorf aus örtlich vorhandenem Holz gebaut, was die Lohnarbeit im Dorf fördert und die Transportkosten gering hält.

Bis Ende 2019 konnte die Schule bereits 65 Lernplätze aus Spenden erhalten.

 Bild anklicken, um die Bildergalerie zu öffnen  

Bei ihrem Besuch in Assin Akonfudi im Februar 2020 waren bereits über 100 Lernplätze aus Spenden fertiggestellt. Christa Amelung konnte 600 Euro für weitere Lernplätze und 500 Euro für 10 neue Tafeln als Gastgeschenk des Bürgerkomitees überreichen.

Mittel- und langfristig können Renovierungsarbeiten in möglichst weitgehender Eigenleistung durch die Dorfbewohner durch Spenden unterstützt werden.

Im Austausch mit den Verantwortlichen vor Ort werden Bedarfe zur Verbesserung der Bildungs-, Arbeits- und Lebenssituation in Assin Akonfudi auf ihre Unterstützungswürdigkeit geprüft.

Aus der Arbeit ...

Reise 2020 ...

      Startseite             Projekte Ghana              Nach oben