Die AFAP war ursprünglich ein Projekt der Woerdener Partner mit Zuschüssen aus Steínhagen. Ab 2013 wechselte die Kontaktpflege zum Steinhagener Bürgerkomitee.

Stand in der ersten Jahren die Nothilfe für Kinder an erster Stelle, richtete sich die Förderung in den letzten Jahren zunehmend auf die Unterstützung zur Selbständigkeit. Dieses Konzept hat sich bewährt. Durch wachsende Erträge kann die AFAP inzwischen eine große Zahl von Kindern selbst versorgen. Die Ausbildung von Frauen führte zu sinkenden Zahlen der mangelernährten Kinder in den Dörfern und zur höheren Achtung der Frauen.

Hier können Sie helfen

 

AFAP 2019

2018 wurde gespart, denn aus der kleinen Schule in Assa-Gamé nahe der Grenze zu Nigeria erreichte uns der Wunsch, beim Bau eines neuen Gebäudes zu helfen.
Der erfahrene Baumeister von Sonafa hat zusammen mit Prof. Dr. Mensah Tokponto die Kosten geschätzt. Unter seiner Leitung kann der Bau noch 2019 starten.

AlteSchule 

Behelfsklassenraum

AssaGame1 

April 2019 Die Gräben für das Fundament sind fertig

 

AFAP 2017

wurden mit 5040 Euro Solaranlagen für die AFAP-Farm und die Grundschule in Assa-Gamé erstellt.
In dem nahe der Grenze zu Nigeria gelegenen Dörfchen wird es auf lange Sicht keinen elektrischen Strom geben, so dass bisher alle Maschinen mit Dieselgeneratoren betrieben werden.
Nach und nach soll dies durch Solarstrom ersetzt werden.

Bild anklicken, um die Bildergalerie zu öffnen 

 

AFAP 2016

konnten 3980 Euro für eine Moringaplantage zur Verfügung gestellt werden.
Vom Moringabaum lässt sich alles verwerten. Mit den frischen Blättern werden die Speisen angereichert. Die mangelernährten Kinder erhalten so Nährstoffe und Vitamine und können gesunden. 

Bild anklicken, um die Bildergalerie zu öffnen

 

AFAP 2014

konnten 4020 Euro für Fischteiche und zur Tierzucht zur Verfügung gestellt werden.

Bild anklicken, um die Bildergalerie zu öffnen

 

AFAP 2013

spendete das Bürgerkomitee 700 Euro als allgemeine Hilfe und 4164 Euro für Maschinen zur Palmölgewinnung.

Bild anklicken, um die Bildergalerie zu öffnen

 

AFAP 2012

spendete das Bürgerkomitee 1.040 Euro für Kindernothilfe

mehr: Reise 2012

 

AFAP 2011

7.220 Euro als Soforthilfe für Hochwasserschäden in den Dörfern an der Ouémé, um verlorenes Saatgut neu kaufen zu können.

 

 

AFAP 2008 - 2012

wurden feste jährliche Zahlungen für 23 Kinder in Höhe von 140,00 Euro pro Kind für Schulgeld, Schulmaterialien, Krankenversicherung und Ernährung geleistet.
Die Kinder wurden hinsichtlich ihrer Gesundheit, ihrer Erziehung, Beschulung und Sprachentwicklung betreut.
Fast alle Kinder erfüllten die Leistungsanforderungen der Schulen. Die AFAP gab sehr klare Berichte über die Auswahlkriterien der Kinder, die Art und Weise der Ausbildung und die Fortschritte. Die Berichte von M. Adegnika waren sehr ausführlich und rechtfertigten den Spendenaufwand.

 

    Startseite          Projekte Benin         AFAP         Nach oben